Opferambulanz

Opferambulanz

Hilfe für Kinder und Jugendliche nach Gewalttaten

Wenn Kinder oder Jugendliche Opfer oder Zeuge einer Gewalttat geworden sind, ist schnelle und kompetente Hilfe wichtig, die unkompliziert zu erreichen ist. Das gilt für die körperlichen Folgen genauso wie für die seelischen.
Gewaltopfer haben gegenüber dem Staat einen Anspruch auf Entschädigung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit. Das Gesetz über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten (OEG) regelt diese Ansprüche. Leistungen können u.a. sein: Ärztliche  Behandlung, Psychotherapie, Rehabilitation, finanzielle Entschädigung.

Die Opferambulanz der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie ist in der Zeit unmittelbar nach der Tat Anlaufstelle für Familien mit betroffenen Kindern und Jugendlichen. Sie arbeitet in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der Polizei Gelsenkirchen, dem weißen Ring und den anderen Mitgliedern des Netzwerks Opferhilfe in Gelsenkirchen.
Unsere Ärzte und Psychologen
  • klären den Hilfebedarf und unterstützten ihre Familie bei der Bewältigung der Tatfolgen
  • bieten zeitnahe Diagnostik und stützende Gespräche an
  • vermitteln in Einzelfällen kurzfristig stationäre Hilfe zur Sicherung des Kindes
  • stellen mit ihnen die notwendigen Anträge an den Landschaftsverband
  • vermitteln auf Wunsch an niedergelassene Psychotherapeuten weiter, um eine längerfristige Betreuung anzubahnen
  • beraten Sie zu den Möglichkeiten, wieder in ihren Lebensalltag zurückzufinden

Wir behandeln Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren.
Die Straftat sollte angezeigt sein. Idealerweise sollte die Beweissicherung durch die Polizei bereits erfolgt sein.
Die Vorstellung in der Ambulanz sollte möglichst zeitnah erfolgen.
Die Finanzierung der Leistungen erfolgt zunächst durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe, um eine möglichst unkomplizierte und leicht erreichbare Unterstützung zu gewährleisten.  Die Kostenübernahme muss daher nicht vorher mit der Krankenkasse abgeklärt werden.

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Leitung: Dr. med. I. Franek, Kinderärztin, Kinder- und Jugendpsychiaterin
Oberärztin: Dr. med. Y. Liebehenz, Kinder- und Jugendpsychiaterin

Home Sitemap
Tel.: 0209 369-364 
Mo - Fr
09:00 - 11:30 Uhr
Mo -Do
14:30 - 15:30 Uhr